Liebesbrief

Liebe Liebe,

ich habe lange überlegt, wie ich diesen Brief anfangen soll. Ich weiß, dass es Dich gibt, auch wenn Du dich wirklich manchmal gut versteckt hast. Aber trotzdem möchte ich Dir zuerst sagen, wie glücklich ich darüber bin, dass Du da bist.

Denn das weiß ich genau, auch wenn ich Dich nicht immer sehen kann, wenn es Zeiten gibt, in denen ich an Dir gezweifelt habe, so bist Du immer wieder aufgetaucht. Eines muss ich Dir lassen, selten hat mich jemand so sehr überrascht, wie Du es getan hast. Du kommst meistens, wenn wir nicht mit Dir rechnen. Und leider kannst Du uns nicht immer sagen, wie lange Du bleibst. Das war manchmal schwierig für mich. Doch dann habe ich verstanden, ich kann selber dazu beitragen, ich kann dafür sorgen, dass Du bleibst.

Mohammad Salah

Das ist mir auch gelungen, leider aber nicht immer. Ohne dass wir es wollen, verletzen wir manchmal den, den wir lieben. Es gibt Missverständnisse, Vorwürfe und dann suchen wir Dich, liebe Liebe. Du gibst dann keinen Ton von Dir und unser Herz tut weh. Aber dann schickst Du deine Freundin zu uns, die Hoffnung. Sie flüstert uns ins Ohr, dass Du noch da bist.

Und wenn wir Glück haben, kommt dann noch der Glaube vorbei. Er bestätigt uns, die Liebe ist noch da. Aber ihr müsst an sie glauben, ihr müsst hoffen, dass es für Euch weitergeht. Wir überlegen, wie wir wieder aufeinander zugehen und dann plötzlich stehen wir voreinander. Da tauchst Du auch wieder auf, unangemeldet wie immer, Du liebe Liebe. Du legst Deine Arme ums uns und sagst uns, dass alles gut wird.

Alles wird gut, diese Worte, liebe Liebe, helfen mir. Und ich möchte sie fest in meinem Herzen tragen, jetzt wo dieses Jahr zu Ende geht und das neue Jahr beginnt. Und Dich, Du wundervolle Liebe, nehme ich mit, lasse ich nicht mehr los, denn Du gehörst zu mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.